ERIKSON STUFENMODELL PDF

Das Modell geht davon aus, dass jeder Mensch sich in Stufen entwickelt, die in jedem von Geburt an angelegt sind. Jede dieser Stufen besitzt eine besondere Thematik, die jeweils in der entsprechenden Stufe aktuell wird. Es ist wichtig, dass die einzelnen Thematiken von Geburt an vorhanden sind, aber erst in einer bestimmten Stufe dominant werden. Diese Erkenntnis dient etwa dem Therapeuten dazu, an der richtigen Stelle zu intervenieren.

Author:Jujas Sashicage
Country:Austria
Language:English (Spanish)
Genre:Love
Published (Last):3 April 2004
Pages:61
PDF File Size:19.36 Mb
ePub File Size:7.39 Mb
ISBN:946-9-30264-466-4
Downloads:87582
Price:Free* [*Free Regsitration Required]
Uploader:Zolohn



Das Modell geht davon aus, dass jeder Mensch sich in Stufen entwickelt, die in jedem von Geburt an angelegt sind. Jede dieser Stufen besitzt eine besondere Thematik, die jeweils in der entsprechenden Stufe aktuell wird.

Es ist wichtig, dass die einzelnen Thematiken von Geburt an vorhanden sind, aber erst in einer bestimmten Stufe dominant werden. Diese Erkenntnis dient etwa dem Therapeuten dazu, an der richtigen Stelle zu intervenieren. Vertrauen gegen Misstrauen 1. In dieser Phase entsteht eine Grundhaltung, die sich durch das ganze weitere Leben zieht. Ein Neugeborenes ist darauf angewiesen, dass es versorgt wird. Neben dem Erleben des Vertrauens wird auch Misstrauen erlebt, in dem z.

Es ist wichtig, dass ein Kind Vertrauen und Misstrauen kennenlernt. Autonomie gegen Scham und Zweifel 2. Konkret muss das Kind lernen, Dinge festzuhalten oder loszulassen. Freud und Erikson weisen deshalb auf die Reinlichkeitserziehung hin, die ja von den Psychoanalytikern auch als anale Phase bezeichnet wird.

Es lernt, dass es ein Einzelwesen ist. Es ist wichtig, dass das Kleinkind lernt, Dinge ohne fremde Hilfe anzugehen, eben z. Auf der anderen Seite beginnt sich das Kind nun vermehrt mit seinem Geschlecht auseinander zu setzen.

In dieser Zeit bildet sich das Gewissen aus. Erfolgreich zu sein ist wichtig. Neben dem Drang zum Spielen entwickelt das Kind einen Werksinn, d. Auf dieser Stufe wollen Kinder alles beobachten und auch selbst aktiv mitmachen; sie wollen von den anderen gezeigt bekommen, wie man etwas Bestimmtes macht und es dann auch selbst ausprobieren. Der einzelne Jugendliche bzw.

Erikson beschreibt die Phase als ein Sich-verlieren und Sich-finden im Anderen. Das Gegenteil wird als Selbst-Absorption bezeichnet. Hierunter wird eine Vereinsamung verstanden, d. In dieser letzten Phase geht es also darum, dass bisherige Leben so, wie es war, mit allen positiven und negativen Erlebnissen und Ereignissen zu akzeptieren. Falls es nicht gelingt sein Leben zu akzeptieren, stellt sich Lebensekel ein.

MOANIN ART BLAKEY SHEET MUSIC PDF

Die 8 Entwicklungsphasen nach Erik Erikson

Erik Erikson glaubte, dass die Reise des Lebens aus acht Phasen oder Zyklen besteht, und dass jede davon von einem bestimmten Konflikt gekennzeichnet ist. Mit 20 hat jeder das Gesicht, das Gott ihm gegeben hat, mit 40 das Gesicht, welches das Leben ihm gegeben hat, und mit 60 das Gesicht, das er verdient. Ur-Vertrauen vs. Dann gehen sie auf Entdeckungsreise. Sonst wachsen sie auf und werden skeptisch und misstrauisch. Initiative vs.

JIS G3452 PDF

Das Stufenmodell der psychosozialen Entwicklung nach Erikson

Die acht Stadien[ Bearbeiten Quelltext bearbeiten ] Jede der acht Stufen stellt eine Krise dar, mit der das Individuum sich aktiv auseinandersetzt. Stadium 1: Ur-Vertrauen vs. Ur-Misstrauen 1. Hier entsteht die Gefahr der Etablierung eines Ur-Misstrauens. Stadium 2: Autonomie vs. Scham und Zweifel 1.

Related Articles